Vorstandssitzung September 2020

Der CDU-Stadtverband ist aktiv und engagiert

21.09.2020

 

Nach einer coronabedingten längeren Pause traf sich der Vorstand des CDU-Stadtverbandes zu seiner sehr gut besuchten Vorstandssitzung unter Leitung des Vorsitzenden Thomas Knörle.

Man tauschte sich intensiv über Corona aus. 
Mit großer Besorgnis werden die Verschwörungstheoretiker aus diffusem Spektrum gesehen. 

Unsere Bundeskanzlerin Angela Merkel, Gesundheitsminister Jens Spahn, andere politische Gestalter und Fachleute führten uns bisher sehr gut durch die Krise, die kein Vorbild in der Vergangenheit hat.   
Alle sind im Lernmodus. Aber wir müssen klug und vorsichtig bleiben, denn Corona ist keine Grippe, sondern ein potenziell tödliches Virus.

Der Staat ist handlungsfähig und die Menschen erleben einen Vertrauensgewinn in die Politik.

Nächstes Jahr sind Landtags- und Bundestagswahlen.   
Mit Dr. Michael Preusch aus Eppingen und Fabian Gramling aus Bietigheim hat die CDU zwei junge engagierte, sehr kompetente und in der Region verwurzelte Kandidaten, die sich in den nächsten Monaten auch in Brackenheim vorstellen werden.

Der Fraktionsvorsitzende im Gemeinderat Helmut Kayser berichtete über verschiedene Themen aus dem Gemeinderat. Der CDU ist es u.a. sehr wichtig, die begonnene Digitalisierungsinitiative an den Schulen zügig und stringent durchzuführen.

Und: Ein kreatives Mobilitätskonzept für das Zabergäu ohne Denkverbote steht dringend an. Wir warten immer noch sehnlichst auf die aktualisierte standardisierte Bewertung für die Zabergäubahn und können die Verzögerung nicht nachvollziehen.

Die städtischen Finanzen werden ein wichtiges Thema in naher Zukunft sein.